Bogensport 2021

Bogensport 2021

 

VSG Fackelturnier 04./05.09.2021

Am ersten Wochenende im September schossen wir unser mittlerweile schon traditionelles Fackelturnier.
Zum Glück machte uns Corona keinen Strich durch die Rechnung, so daß 27 Schützen teilnehmen konnten.
Auch wenn das Turnier wie immer im Freien stattfand, haben wir trotzdem auf die 3G und natürlich auf die Rückverfolgung geachtet.
Wir begannen gegen 13.00 Uhr mit dem Aufbau. Auch wenn wir wegen der Abstandsregelung nur 9 Scheiben aufstellen konnten, ist gerade beim Fackelturnier immer sehr viel zu tun. Wir mußten die Scheiben wegen der Fackeln noch weiter auseinander stellen. Dann mußten die vorhandenen 96 Fackeln auf die benötigten Bahnen verteilt, mit neuen Dochten versehen und anschließend mit neuem Öl gefüllt werden.

Auch mußten die Zelte derer, die auf dem Platz übernachten wollten, aufgebaut werden.
Der erste Durchgang wurde wie immer im Hellen geschossen. Bis auf Nele mußten sich alle den 30 Metern stellen.
Es wurden 2 Durchgänge zu je 30 Pfeilen geschossen, wobei in der Pause zwischen den Durchgängen bis zur Dunkelheit ausgiebig gegrillt wurde.
Damit es nicht zu dunkel wurde, „verzierten“ sich einige Schützen mit Knicklichtern usw., was für viel Spaß sorgte.
Da es natürlich auch wieder um unseren Wanderpokal ging, nahm das Schießen selbst keiner auf die leichte Schulter.
Rainer konnte seinen Erfolg vom letzten Turnier leider nicht wiederholen. Dafür gab es ein Kopf-an-Kopf Rennen und eine mehr als knappe Wertung.
Zum Schluß lagen Yvonne und ich mit den kumulierten Punkten gleichauf.
Wir hatten beide 545,10 Punkte, wir mußten also die eigentliche Ergebnisliste zu Hilfe nehmen. Hier hatten wir beide 474 Ringe erzielt.
Wir beide haben 1 X geschossen, also die kleine „Innenzehn“. Normale 10er aber hatte Yvonne 2 mehr als ich, so daß der Wanderpokal an sie ging!

Nach dem Turnier wurde in lockerer Runde noch lange gescherzt, bis sich irgendwann alle in die Zelte begaben oder nach Hause fuhren.
Am Sonntagvormittag holte ich die beim Bäcker bestellten Brötchen ab.
Es wurde ein ausgiebiges gemeinsames Frühstück veranstaltet, bis es schließlich ans Abbauen ging, was natürlich auch seine Zeit in Anspruch nahm. Schließlich mußten nicht nur die Zelte und die Scheiben abgebaut, sondern auch die Fackeln geleert und dann alles wieder verstaut werden.
So ging mit einem internen Turnier, an dem alle wieder viel Spaß hatten, die eigentliche Freiluftsaison 2021 für uns zu Ende.

 


Deutsche Meisterschaft Bogen

Dank der Lockerungen der Corona-Einschränkungen konnte am 21. und 22.08. die Deutsche Meisterschaft im Bogenschießen stattfinden.
Eingeladen hatte der SC Varl im Kreis Minden-Lübbecke, der auf dem Sportplatz der Union Varl diese Meisterschaft ausrichtete. Da sich keine Schützen über andere  Meisterschaften oder Turniere qualifizieren konnten, hatte sich der DBSV eine besondere Regelung einfallen lassen:
Die ersten 75 %  der an der DM 2019 teilnehmenden Schützen waren automatisch qualifiziert. Nachrücker wurden je nach noch verfügbaren Plätzen eingeladen.
Da wir zu den 75% gehörten, fuhren Yvonne Acker, Silke und ich, Uwe Kurzweg, am 20. August nach Varl, wo wir bei dem schon traditionellen Essen endlich einen großen Teil unserer Bogenfamilie wiedersahen. Als Betreuer waren Lena, Torsten und Sven dabei. Und, welch Wunder, alle waren und sind noch genau so bogenverrückt wie wir! Es war ein toller Abend, an dem natürlich nur die 3G teilnehmen konnten.
Am Samstag machten wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück auf den Weg zum Turnierplatz. Auch hier waren nur die 3G zugelassen.
Es war schön wieder mal miteinander an der Schieß Linie zu stehen und die Pfeile fliegen zu lassen. Wir hatten alle viel Spaß und auch das Wetter hat Gott sei Dank mitgespielt.
Nach teilweise hartem Kampf konnten wir in unseren Klassen folgende Plätze belegen:
Silke – Platz 3 und damit Bronzemedaille, Yvonne und ich jeweils Platz 4 und damit die leidige Holzmedaille.
In der Mannschaftswertung allerdings holten wir gemeinsam Platz 2 und damit die Silbermedaille und den Vizemeistertitel.

Insgesamt war es eine sehr schöne, erfolgreiche Meisterschaft und ein großes Dankeschön an die Organisation und das Team vor Ort. Wir haben uns alle sehr wohl gefühlt.


 

 VerMoSpa-Turnier 2021 

Die Coronabeschränkungen wurden Anfang des Jahres zum Teil zurückgenommen. Nach den seit Ende Februar geltenden Regeln ist kontaktfreier Sport im Freien mit viel Abstand, Rückverfolgung usw. erlaubt. Für die Bogenschützen ist seit 29. Februar das Training im Freien wieder möglich. Die Coronaregeln der Abteilung wurden fast täglich an die veränderte Situation angepaßt.
Da einige Schützen für die bis jetzt stattfindende Deutsche Meisterschaft trainieren, haben wir uns für die anderen Schützen etwas einfallen lassen:
Wir haben vom 08. Mai bis 03. Juli intern das „VerMoSpa“ Verbesserung, Motivation und Spaßturnier veranstaltet. Es konnten nicht alle Schützen teilnehmen, da wir wegen der Regeln mehrere kleine Gruppen einrichten mußten, um die vorgeschriebenen Abstände gewährleisten zu können.
So konnten wir auch nicht 20 Scheiben stellen, sondern auf der Wiese nur 8 und zusätzlich eine auf der Aschenbahn. So blieben zwischen den einzelnen Gruppen immer die laut CoronaSchVO geforderten 5 Meter. Auch schossen nicht wie sonst üblich mehrere Haushalte auf eine Scheibe, sondern immer nur einer. Daher lief das Turnier auch über 2 Monate.

Zum Ablauf:
Alle Teilnehmer mußten jeweils 36 Pfeile auf 15, 18, 20 und 30 Meter schießen. Hatte ein Teilnehmer einmal alle 4 Entfernungen geschossen, konnte sie/er die einzelnen Entfernungen trainieren und eine Verbesserung abgeben.
Es entwickelte sich bei allen, wie wir beabsichtigt hatten, ein gesunder Kampfgeist, um „Konkurrenten“ zu überholen und die eigene Leistung immer weiter zu verbessern. Auch blieb der Spaß nicht auf der Strecke. In diesen 2 Monaten wurde viel gescherzt und gelacht.
Alles zusammen hat die Bogenschützen noch mehr als bisher zusammengeschweißt. Yvonne, Torsten und ich sind stolz auf jeden Einzelnen von Euch!

Gesamtergebnis: Ausnahmslos alle Teilnehmer sind nun fähig, die Hallenentfernung von 18 Metern zu schießen. Das heißt auch, es schießt ab sofort keiner mehr 5, 10 oder 15 Meter. Auch wird keiner der Teilnehmer mehr draußen weniger als 20 Meter schießen. (Das wissen diejenigen aber noch nicht…)

Uwe
Abt. Leiter Bogen

Die Ergebnisliste:

Lang/Primitivbogen

1 Wäldchen, Ulrich   1092 Ringe
2 Steger, Michael       983 Ringe
3 Wieland, Norbert     907 Ringe

Blankbogen Damen

1 Lamatz, Alina        1035 Ringe
2 Schlaphof, Silke      936 Ringe
3 Eimer, Saskia          915 Ringe
4 Janßen, Birgit          772 Ringe
5 Kelzenberg, Rita      637 Ringe
6 Czipull, Nadine        594 Ringe

Blankbogen Herren

1 Schlaphof, Jens    1117 Ringe
2 Ulbricht, Michael   1099 Ringe
3 Pfeiffer, Sven        1051 Ringe
4 Altinyuva, Oktay    1044 Ringe
5 Holst, Johannes    1024 Ringe
6 Müller, Carsten       950 Ringe
7 Chwalek, Maik        486 Ringe

Recurve

1 Müller, Carsten     1158 Ringe
2 Acker, Lena            835 Ringe

Compound

1 Lobert, Ralf           1195 Ringe
2 Müller, Thomas     1181 Ringe

Compound Blank

1 Müller, Carsten     1137 Ringe