Wandern Allgemein

Wandern

Wanderführer     Ein Rückblick

Jeden  2. Sonntag im Monat unternimmt unsere Wandergruppe einen Tagesausflug. Geführt wird sie von Rolf Rott.

Die Wanderrouten werden von ihm sehr sorgfältig ausgesucht. Sie liegen in der Regel bei 12 bis 14 km Wegstrecke. Wer Lust hat, unseren schönen Niederrhein oder andere Gegenden hier im Umkreis auf diese Art kennen zu lernen, sollte sich nicht scheuen, an diesen Wanderungen teilzunehmen. Die Gruppe trifft sich immer auf dem Parkplatz „Schule auf dem Berg“ um 9.30 Uhr.

vsg-rheinhausen-wandern-002
Zusätzlich wird einmal im Jahr eine Fahrradwanderung durchgeführt. Absoluter Höhepunkt ist allerdings die Wanderwoche. Eine Woche lang führt Rolf Rott seine Gruppe durch die verschiedensten Wandergebiete innerhalb Deutschlands. Es fanden schon im Thüringer Wald, im Harz, im Elbsandsteingebirge, im Sauerland oder in der Eifel Wanderwochen statt.
vsg-rheinhausen-wandern-2015-madeira-002

vsg-rheinhausen-wandern-2015-madeira-003
Auch die Inseln Mallorca, Madeira, Teneriffa oder die Algave wurden schon bewandert. Wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist, finden diese Aktivitäten sehr großen Zuspruch in unserem Verein. Freude und viel Spaß sind somit garantiert.


vsg-rheinhausen-wandern-001
Ansprechpartner:
Rolf Rott
Tel.: 02065 / 8 19 88
E-Mail wandern[at]vsg-rheinhausen.de

Termine:
Jeden 2. Sonntag im Monat


Ein Rückblick

10 Jahre VSG-Wandergruppe unter Wanderführer Gerhard Beimel

Aus Anlass des 10jährigen Bestehens der VSG-Wandergruppe hatte Gerhard im Anschluss an die Februar-Wanderung zur gemütlichen Runde ins VSG-Clubhaus eingeladen. 46 aktive und ehemalige Wanderer waren dieser Einladung gefolgt, und man schwelgte nicht nur in Erinnerungen sondern auch beim Genuss der zahlreichen Kuchen- und anderen herzhaften Köstlichkeiten. Die Frauen hatten sich gegenseitig überboten bei der Zusammenstellung einer abwechslungsreichen Kaffeetafel; sie war darüber hinaus auch eine Augenweide. Besonders erfreulich war, dass unsere Senioren Martha und Willi Verzagt sowie der erkrankte Joachim Sauermann mit Asta, die noch bis 2001 bzw. 2002 fleißig mitwanderten, mitfeiern konnten.

In seiner 10-Jahres-Bilanz schilderte Gerhard speziell die Anfänge der VSG-Wandergruppe:
„Es war an einem Sonntag im Januar 1994, als mich Manfred Heckers anrief und fragte, ob ich Lust hätte, mit ihm und seinen Verwandten zu den Wildgänsen an den Niederrhein zu fahren. Während dieser Wanderung mit unseren Frauen versuchte Manfred mich zu überreden, bei der VSG eine Wandergruppe zu organisieren. Ich verspürte dazu keine Lust mehr, da ich schon einmal eine Wandergruppe 10 Jahre geführt hatte. Danach kam Manfred mit Horst Daniel zu mir und beide beknieten mich, bei der VSG doch eine Wandergruppe aufzustellen. In der Jahreshauptversammlung am 23. Januar 1994 sprachen wir mit dem Vorsitzenden Willi Bühler, der davon begeistert war und diese Idee gut fand.
vsg-rheinhausen-wandern-2015-013
Daraufhin habe ich am 15. Februar 1994 die erste Wanderung ausgeschrieben und am 6. März starteten wir mit 6 Personen: Manfred Heckers, Horst Daniel, Annemarie Sorge, Irmgard und Theo Mauritz und ich. Mein erster Eindruck danach war nicht gerade überwältigend. Bei unserer zweiten Wanderung am 17. April waren wir schon mit 18 Personen. Dann hatte ich das Gefühl, dass es sich doch lohnt weiterzumachen. Ich habe es bis heute noch nicht bereut. Es waren immer schöne Wanderungen, bei denen wir viel Freude hatten.

Bis heute 15.10.2011 haben wir insgesamt genau 200 Monatswanderungen, 12 Wanderwochen bzw. Wanderwochenende, 10 Streckenwanderungen, 10 Fahrradtouren und 12 Auslands-Wanderurlaube durchgeführt.“
vsg-rheinhausen-wandern-2016-003
Zum Schluss seiner Ausführungen bedankte sich Gerhard ganz herzlich bei allen, die mit gewandert sind und ihn dabei immer unterstützt haben.

Die Wandergruppe bedankte sich bei Gerhard und Gertrud mit kleinen Aufmerksamkeiten, z. B. einer Fotozusammenstellung aus den letzten 10 Wanderjahren mit den VSGlern und für Gerhard Beimel eine Ehren-Urkunde als Wanderführer bei der VSG. Als Wunsch gaben die Wanderer den Beiden mit auf den Weg, dass sie noch lange so gesund bleiben und viele Aktivitäten erleben können.