Herzsport

Herzsport/Koronarsport

Nach einem Herzinfarkt oder einer anderen Herzerkrankung empfiehlt der zuständige Arzt oder die Reha-Klinik dem Patienten sich einer Herzsportgruppe anzuschließen, um kontinuierlich die Belastung des Herzens wieder auszubauen. Dazu erteilt der zuständige Arzt seinem Patienten eine Verordnung und einen Belastungsbogen.
vsg-rheinhausen-koronar-dienstag
Dieser zeigt dem Übungsleiter wie der Teilnehmer einzustufen ist, d.h. was er leisten kann und darf. Vor jeder Übungseinheit, bei der auch ein Arzt zugegen ist, wird der Blutdruck gemessen und der Puls kontrolliert. Nur wenn diese Werte in einem normalen Bereich liegen, darf der Teilnehmer sich sportlich betätigen. Auch während der Übungseinheit wird nach Anweisung des Übungsleiters Puls und Blutdruck kontrolliert. Aufwärmübungen, Gymnastik, Ballspiele und Entspannung werden dann entsprechend der Belastbarkeit durchgeführt.
vsg-rheinhausen-koronar-mittwoch
Zur Zeit verfügt die VSG über eine Koronarsportgruppe, bei der ein Arzt während des Sports anwesend ist. Diese Gruppe wird von Silke Kurzweg betreut.
vsg-rheinhausen-koronar-donnerstag
Wenn die Verordnung eines Teilnehmers erloschen ist, d.h. die vorgegebenen Übungseinheiten erteilt wurden, trennen sich die Koronarsportteilnehmer meist nicht von der VSG. Soziale Kontakte haben sich in dieser Zeit gebildet und der Spaß daran sich weiter sportlich zu betätigen, bewegt viele, dem Verein treu zu bleiben.

Wolfgang Hielscher betreut diese weitere Herzsportgruppe. Der Ablauf der Sportstunde entspricht dem bei der anderen Herzsportgruppe, nur ist hier kein Arzt mehr zugegen.


Ansprechpartner:
Silke Kurzweg
Tel.: 02065 / 54 82 02

Wolfgang Hielscher
Tel.: 02065 / 2 41 21
E-Mail info[at]vsg-rheinhausen.de

Termine:
Dienstag 9.00 bis 10.00 Uhr (Wolfgang Hielscher),
Dienstag von 19.00 bis 20.30 Uhr (Silke Kurzweg)
Mehrzweckhalle, Fährstr. 25